In Amsterdam wird mitten auf der Straße ein abgetrennter Kopf gefunden – der neueste Mord im blutigen „Mocro-Krieg“ der marokkanischstämmigen Unterwelt. Die Stadt fürchtet „mexikanische Zustände“.

Erst dachte er, dass es eine Tasche war, die da auf der Straße vor seinem Deli lag. „Aber dann sah ich: Scheiße, es sieht aus wie ein Kopf.“ Tatsächlich hatte Stan Koeman in Amsterdam vergangene Woche eine grausige Entdeckung gemacht. Es war ein menschlicher Kopf, der da abgetrennt vor ihm auf der Straße lag.

Der Rest der Leiche, zum Teil verbrannt, war schon einen Tag zuvor in einem anderen Teil der niederländischen Hauptstadt gefunden worden. Das Opfer: der 23-jährige Amsterdamer Nabil Amzieb. Sein abgetrennter Kopf war Richtung der benachbarten Shisha-Lounge gedreht. „Als wäre es eine Warnung“, sagte Koeman, immer noch schockiert, niederländischen Medien.

Die Shisha-Lounge „Fayrouz“ ist als Treffpunkt einer Bande von Kriminellen bekannt, die sich seit 2012 eine blutige Schlacht in der Unterwelt liefern. Die Polizei will es nicht bestätigen, dennoch ist bekannt, dass schon 2014 in der Nähe jemand erschossen wurde. Auch zuvor hatte es Vorfälle gegeben. Der Bürgermeister ließ die Bar nach der Entdeckung des abgetrennten Kopfes sofort schließen.

Quelle: In Amsterdams Unterwelt tobt der Krieg der Marokkaner – DIE WELT

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s